Annika Eriksson

KÜNSTLERISCHE DIALOGE III: Die Trilogie

14.04.–17.06.2012

Die Ausstellung von Annika Eriksson wurde durch die freundliche Unterstützung von IASPIS und dem Schwedischen Honorarkonsulat Stuttgart ermöglicht.

Für die Produktion von It did happen soon dankt die Künstlerin: Kamera und Schnitt: Philip Fleischer Schauspieler: Jan Hallman and Nikolas Deutsch Produktionsmanagement: Egemen Demirci Besonderer Dank an: Frank Berberich, Maria Cruz, Olle Eriksson, Fatima Hellberg, Michael Krome, Selina Lai, Rainer Langhans, Lettre International, Elisabeth Pallentin, Rotes Antiquariat Berlin, Guido Schirmeyer, Skulpturenpark Berlin und Paul Stöcker.

Fotos: Bernhard Kahrmann