Hochdruckwerkstatt

In der Hochdruckwerkstatt des Künstlerhauses Stuttgart haben sie die Möglichkeit sich in die längst vergangene Ära des Buchdrucks entführen zu lassen.
In dieser Atmosphäre tauchen Sie ein in die Herstellung von Druckstöcken, wie sie seit fünfhundert Jahren traditionell gesetzt und gedruckt werden.
Um dies zu ermöglichen, stehen eine größere Auswahl an Blei- und Holzschriften zur Verfügung.
Für die Bebilderung können Sie auf handwerkliche Techniken wie Linol- oder Holzschnitt zurückgreifen.

Um ihr Interesse an dem alten Handwerk zu fördern, werden von unserem Werkstattleiter entsprechende Kurse angeboten.

Das Angebot richtet sich an alle, die Interesse am traditionellen Handwerk des Buchdruckes haben.

Ausstattung

  • diverse Bleisatzeinheiten
  • 1 Korrex-Druckpresse im Format A2+ (50 x 70 cm)
  • 1 Kniehebelpresse
  • 1 Bostontiegel im Format A 4
  • 1 Abziehpresse (Nudel) im Format A 3

Nutzungsgebühr: 5 € / Tag

Werkstattleitung
Reinhard Ruck

Kurse

  • Hochdruckwerkstatt Kurse

    Termine können individuell vereinbart werden. Kontaktieren Sie hierfür bitte den Werkstattleiter Reinhard Ruck.

    Folgende Kurse werden angeboten:

    • Bleisatz Grundkurse
    • Linolschnitt-Grundkurse
    • Holzschnitt-Grundkurse
    • Kombi-Kurse Satz + Linol- oder Holzschnitt

    Kalender

Kinderwerkstatt

Die Kinderwerkstatt befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Künstlerhaus in der Augustenstraße 67b. Hier treffen sich jeden Nachmittag Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 3 und 15 Jahren. Jede Gruppe setzt sich aus Kindern verschiedenen Alters zusammen. Seit über 30 Jahren kommen jede Woche bis zu 60 Kinder aus ganz Stuttgart in die Kinderwerkstatt.

Mit der Hilfe und Anleitung einer Künstlerin oder eines Künstlers verarbeiten und erproben wir Materialien und gestalterische Techniken in freier und spielerischer Weise. Der Fundus hält Werkstoffe für den bildnerischen Bereich – Malerei, Zeichnung, Collage und Druck – ebenso wie für plastische Experimente in Gips, Holz, Ton und Pappmaschee bereit.

Die Entwicklung der eigenen Gestaltungskraft und des Ausdruckswillens steht dabei im Vordergrund. Es geht weniger um das Endprodukt und technische Fragen, sondern um den individuellen Prozess bei der Arbeit und die jeweils eigene Symbolik. Diese prozessorientierte Arbeitsweise ermöglicht den Kindern eine langfristige Verbindung mit einem Thema oder einem Material, ohne durch kurzfristige Zielsetzungen oder Bewertungen unterbrochen zu werden.

In den Gruppen, die oft über mehrere Jahre konstant miteinander arbeiten, erleben die Kinder ihre eigene individuelle Persönlichkeit im Spannungsfeld mit anderen Kindern und deren Vorlieben, Kenntnissen und Fähigkeiten. Jedes Kind hat so die Möglichkeit, ganz eigene Pläne und Projekte zu realisieren und findet in der Gruppe Anregung, Hilfe und Unterstützung.

Der Blick auf kleinere und auch größere Kinder fördert die Experimentierfreude und die Fähigkeit, sich mit neuen, unbekannten Situationen auseinanderzusetzen, eigenständig darauf zu reagieren und sich selbst zu entwickeln. So wird gestalterisches Arbeiten zur unabdingbaren Methode der Bewusstwerdung, Erfahrung und Mitteilung.

Das Team setzt sich zusammen aus freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern mit pädagogischen Kenntnissen und Erfahrungen im Umgang mit Kindern. Die Kinderwerkstatt versteht sich allerdings nicht als heil- oder kunsttherapeutische Einrichtung, sondern bietet ein Forum für die nächste Generation der Kunstschaffenden und Kunstinteressierten und ermöglicht den Kindern neue soziale Kontakte und Freundschaften.

Werkstattleitung
Stephanie Bollinger

Kurse

  • Kinderwerkstatt Kurse

    Die Kinderwerkstatt hat Mo bis Fr zwischen 16 und 18 Uhr für Kinder zwischen 3 und 15 Jahren geöffnet.
    Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kind direkt bei der Leiterin der Kinderwerkstatt Stephanie Bollinger – wir suchen dann gemeinsam nach der passenden Gruppe.

Videowerkstatt

In der Videowerkstatt steht ein Apple iMac mit den Schnittprogrammen Final Cut Pro und Avid Media Composer zur Verfügung, mit denen sich sowohl SD- als auch HD-Formate bearbeiten lassen. Über einen Analog/Digital-Converter lassen sich analoge Zuspielgeräte (Betacam, Mini DV, VHS, S-VHS, HI 8, U-matic, DVD-Player) an den Computer anschließen und ermöglichen die Digitalisierung und Archivierung „alter“ Videoformate.
Eine SD-Kamera ist vorhanden und kann auf Anfrage ausgeliehen werden (Tagessatz 15 €).

Die Nutzer der Videowerkstatt benötigen einige Vorkenntnisse im Umgang mit Mac (OS X 10.2) und Videoschnittprogrammen. Wer bereits mit anderen Formen des digitalen Schneidens vertraut ist, wird sich in beiden vorhandenen Programmen schnell zurechtfinden.

Wir bieten regelmäßig und auf Anfrage Workshops an, in denen die Grundlagen zum Arbeiten in der Videowerkstatt vermittelt werden. Desweiteren werden Workshops für die Programme Photoshop und DVD Studio Pro angeboten, die im Zusammenspiel mit den vorhandenen Schnittprogrammen für die Vor- und Nachbereitung von Videoprojekten von Bedeutung sind.

Computerkenntnisse und Grundkenntnisse im Umgang mit Videomaterial sind Voraussetzung für die Nutzung der Werkstatt.

Ausstattung

  • 1 iMac 20” OS X, 4G RAM, 2,66 GHz mit Final Cut Pro HD und Avid Media Composer
  • Zuspielgeräte: Betacam, Mini DV, VHS, S-VHS, HI 8, U-matic, DVD-Player Sony DCR-VX 2100E SD-Kamera

Nutzungsgebühr: 7 € / Tag

Werkstattleitung
Ronald Kolb

Kurse

  • Video Workshops

    Workshops in Final Cut und Unterstützung bei Projekten können individuell mit dem Werkstattleiter Ronald Kolb vereinbart werden.

Filmwerkstatt

Mit der gut ausgestatteten Filmwerkstatt bietet das Künstlerhaus alle notwendigen Filmgeräte für kleinere und mittlere Filmproduktionen. Uns liegt vor allem die Förderung und Verbesserung der Arbeitsmöglichkeiten von No- und Lowbudget-Filmen am Herzen. Einige Aspekte hierzu sind nicht zuletzt unsere günstigen Leihgebühren, eine unbürokratische Abwicklung bei der Bereitstellung von technischen Geräten, großzügige Arbeitsräume – eben alles, was ein Filmvorhaben auch für unabhängig arbeitende Gruppen und Einzelpersonen erschwinglich macht.

Ausstattung

  • Arriflex Super16 SR
  • Zeiss Zoom
  • Zeiss Festoptiken 9,5/12/16/25mm
  • Crosziel Follow focus
  • Nagra Tonbandgerät mit Zubehör
  • Steenbeck Schneidetisch
  • Hmi Scheinwerfer
  • Kunstlichtscheinwerfer
  • Kinoflo Neonlampenset
  • Dedolight Kunstlichtset
  • Stative und anderes Zubehör

Nutzungsgebühr (Schneidetisch): 7 € / Tag
Ausleihgebühren auf Anfrage

Werkstattleitung
Lutz Reitemeier

Kurse

  • Kurse Filmwerkstatt

    Einführungen in die Filmwerkstatt, Filmschnittkurse sowie die Ausleihe von Equipment können individuell mit dem Werkstattleiter Lutz Reitemeier vereinbart werden.

Lithografiewerkstatt

In der Lithographiewerkstatt findet man gute Bedingungen, um künstlerische Arbeiten auf die Steindruckplatte (Solenhofener Kalkstein) zu bringen. Es können Kreide- oder Tuschezeichnungen sein, aber auch Umdrucke von Zeichnungen vom Umdruckpapier. Verschiedenste Materialien eignen sich, um grafische Spuren auf dem Stein zu hinterlassen. Die Lithosteine müssen zuvor in einem dafür vorhandenen Raum auf einem Schleifbecken sorgfältig geschliffen werden. Steine in den Formaten von 20 x 30 cm bis 50 x 70 cm stehen zur Verfügung. Gedruckt wird auf einer manuell betriebenen Mailänder Reiberpresse (85 x 110 cm). Farbwalzen und Trockenpappen sind vorhanden.

Nutzer der Werkstatt sollten Erfahrung im Lithographieren und dem Steindruck haben. Bei Interesse freut sich Werkstattleiter Michael Wackwitz und ist gern bereit, Interessierten die Grundkenntnisse in Lithographie und Steindruck zu vermitteln. Termine hierfür sollten individuell und nach Absprache vereinbart werden.

lithography_3

Ausstattung

  • Mailänder Steindruck-Reiberpresse (85 x 110 cm)
  • Steine
  • Schleifbecken
  • Walzen
  • Hubwagen

Nutzungsgebühr: 5 Euro / Tag

Werkstattleitung
Michael Wackwitz

Kurse

  • Lithographiekurse

    Einführungen, Kurse, Projektbegleitung, experimentelles Lithographieren und Auflagendruck nach Vereinbarung mit dem Werkstattleiter Michael Wackwitz.

Radierwerkstatt

Die Ausrüstung der Radierwerkstatt eignet sich für alle gängigen Tiefdrucktechniken, wie Kaltnadel, Ätzradierung und Aquatinta. Sie besteht aus zwei separaten Druckräumen sowie einem Ätzraum. Den BenutzerInnen stehen zwei Druckpressen – eine davon mit elektrischem Antrieb – und Presspappen zum Trocknen der Drucke zur Verfügung. Im Ätzraum befinden sich Säurewannen und ein Kolophoniumkasten für Platten bis zu ca. 50 cm x 50 cm. Außerdem gibt es Hayterwalzen, Druckfilze, Radiernadeln, Roulette, Moulette, Mezzotinto und Fadenzähler.

Das Angebot richtet sich an Mitglieder, die bereits Grundkenntnisse im Tiefdruck besitzen, aber auch Interessierte sind willkommen, sich mit der Technik vertraut zu machen.

Ausstattung

  • Elektrische Presse, 80 cm Walzenbreite
  • Sternradpresse, 42 cm Walzenbreite
  • Kolophoniumkasten
  • Ätzraum

Nutzungsgebühr: 5 € / Tag

Werkstattleitung
Hendrik Fleck

Kurse

  • Offene Werkstatt (ab 18.04.2017)

    Jeden Dienstag von 15:00–21:00 Uhr findet die „Offene Werkstatt“ statt, wo unter Anleitung gearbeitet werden kann. Bitte vorab anmelden!

    Die offene Werkstatt richtet sich vor allem an fortgeschrittene Radierer, die unter Anleitung an Ihren Projekten arbeiten wollen. Bitte vorab anmelden!
    Kontakt: Hendrik Fleck
  • Einführung in die Radierung

    Der Einführungskurs bietet die Möglichkeit, die Werkstatt und die vielfältigen Techniken der Radierung, wie Kaltnadel, Strichätzung, Vernis mou und Aquatinta kennenzulernen. Durch experimentelles Erforschen der Technik wird eine kleinformatige Radierung hergestellt und selbst gedruckt. Die individuelle technische Anleitung und Beratung soll dabei ein selbstständiges Arbeiten unterstützen.

    Der Kurs beginnt donnerstagabends mit einer kurzen historischen Einführung, um danach die verschiedenen Radiertechniken anhand von Originalen genauer unter die Lupe zu nehmen. Als Vorbereitung für Samstag besprechen wir mitgebrachte Skizzenbücher/Zeichnungen/Ideen etc. und Möglichkeiten für die Umsetzung in der Radierung.

    Der Kurs richtet sich an Anfänger und Wiedereinsteiger. Danach kann die Werkstatt jeden Donnerstag von 18–22 Uhr (und nach Vereinbarung) genutzt werden.

     

    Teilnehmer: mind. 2 Personen, max. 6 Personen
    Kosten: 130 € (inkl. Material und Werkstattgebühr)
    Anmeldung: Hendrik Fleck

    Termine:

    Do   20.04.2017    18.00 – 20.00 Uhr
    Sa   22.04.2017    10.00 – 18.00 Uhr
    Do   11.05.2017    18.00 – 20.00 Uhr
    Sa   13.05.2017    10.00 – 18.00 Uhr
    Do   08.06.2017    18.00 – 20.00 Uhr
    Sa   10.06.2017    10.00 – 18.00 Uhr
    Do   06.07.2017    18.00 – 20.00 Uhr
    Sa   08.07.2017    10.00 – 18.00 Uhr
  • Aquatintakurs

    Beim Aquatintakurs handelt es sich um einen weiterführenden Kurs, der auf den Kenntnissen des Einführungskurses aufbaut. Neben der klassischen Aquatinta gibt es noch viele andere Ätztechniken, die sich besonders für flächige Strukturen eignen. Wenn man das Grundprinzip der Ätzung einmal verstanden hat kann man damit eine große Auswahl verschiedenster Zutaten verarbeiten und zu unzähligen Ergebnissen kommen. So bietet auch eine „alte“ Technik wie die Radierung noch Raum für einen experimentellen Umgang mit dem Medium.

    Teilnehmer: mind. 2 Personen, max. 6 Personen
    Kosten: 130 € (inkl. Material und Werkstattgebühr)
    Anmeldung: Hendrik Fleck

  • Weingeist–Aquatinta

    Die Weingeist–Aquatinta ist aufgrund der komplizierteren Umsetzung und hoher Fehlerquote eine heutzutage eher selten eingesetzte Technik. Durch das Auflösen des Harzes in Alkohol entsteht eine lebhafte, netzartige Struktur, welche oft für die Hintergrundgestaltung genutzt wurde.
    Dieser Kurs baut auf dem Einführungskurs auf und richtet sich somit an fortgeschrittene Radierer.

    Teilnehmer: mind. 2 Personen, max. 6 Personen
    Kosten: 130 € (inkl. Material und Werkstattgebühr)
    Anmeldung: Hendrik Fleck

Photowerkstatt

Das Photolabor im Künstlerhaus bietet ideale Bedingungen für die professionelle analoge Schwarz-Weiß-Photographie. Es stehen zwei ausgestattete Dunkelkammern zur Verfügung. Mit drei Vergrößerungsgeräten für Kleinbild, Mittelformate und Planfilm 9 x 12 cm, sowie u.a. einer Langbahnentwicklungseinrichtung können alle Aspekte der Schwarz-Weiß-Photographie realisiert werden.

photo_2

Ausstattung

  • Ausstattung
  • Fujimoto s/w-Vergrößerungsgerät mit Multigradefiltern
  • Durst s/w-Vergrößerungsgerät mit digitalem Multigradefunktionskopf
  • Leitz s/w-Kleinbildvergrößerungsgerät
  • Langbahnentwicklung 120 cm
  • Technisches Zubehör, Laborgerätschaften, Filmdosen für Negativentwicklung
  • zweiseitige Baryt-Trockenpresse mit Hochglanzspiegeln bis zum Format 50 x 60 cm für Vergrößerungen auf Baryth/Silbergelatine 50 x 60 cm
  • Hochglanztrockentrommel für Baryth
  • PE-Trockner bis Format 40 x 50 cm

Für die selbständige Nutzung der Dunkelkammer ist eine kurze Einweisung Voraussetzung (kostenfrei).
Wenden Sie sich auch hier an die Werkstattleiterin Frau HarmsSchlaf.

Nutzungsgebühr: 5 € / Tag

Werkstattleitung
Manu HarmsSchlaf

 

Kurse

  • Analoge Schwarz-Weiß-Photographie

    Photographieren – wörtl. Übersetzung = lichtmalen/lichtschreiben (gr. phos = Licht, graphein = malen/schreiben)

    Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die die analoge (d.h. die ursprüngliche) Photographie kennenlernen, bzw. die Kenntnisse vertiefen wollen.

    • Grundregeln der Photographie
    • Portraitübungen mit Setzung des Hauptlichts (1 Lichtquelle, Kunstlicht), Licht und Schatten
    • Bildgestaltung / Bildkomposition
    • Erörterung und Diskussion inhaltlicher Fragen (Bild, Abbild, Wesen, Bilderflut, Eyecatcher etc.)

    Termine: zweimal im Halbjahr, Samstags, 14–18 Uhr und nach Vereinbarung

    Teilnehmer: max. 3 Personen
    Kosten: 70 € (inkl. Werkstattgebühr)
    Ort: Künstlerhaus, 1. Stock
    Kursleiterin: Manu HarmsSchlaf, Photographin / Leiterin Photowerkstatt Künstlerhaus
    Anmeldung: info@kuenstlerhaus.de oder Manu HarmsSchlaf

    Kalender

  • Dunkelkammerkurs

    Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die den Prozess vom Negativ zum fertigen Positiv / Papierbild in der sog. analogen (d.h. ursprünglichen) Photographie kennenlernen wollen.

    • Einführung in die Dunkelkammerarbeit
    • Herstellen von Schwarz-Weiß-Bildern in Handarbeit
    • Erstellen von Photogrammen
    • Erstellen von s/w-Kontaktbögen
    • Erstellen von s/w-Abzügen
    • Vergrößerungen 13 x 18, 18 x 24, 24 x 30 cm von KB-, Mittelformat- oder Planfilmnegativen

    Bitte Arbeitskleidung mitbringen und (wenn vorhanden) sw-Negative KB bis 9 × 13 cm.

    Termine: einmal im Monat, samstags, 14–18 Uhr

    Teilnehmer: max. 3 Personen
    Kosten: 70 € (inkl. Photopapier (PE), Chemikalien und Werkstattgebühr)
    Ort: Künstlerhaus, 1. Stock
    Kursleiterin: Manu HarmsSchlaf, Photographin / Leiterin Photowerkstatt Künstlerhaus
    Anmeldung: info@kuenstlerhaus.de oder Manu HarmsSchlaf

Audiowerkstatt

Die Audiowerkstatt des Künstlerhauses Stuttgart bietet sich an für Aufnahmen von Sprache, Instrumenten, Foley und Geräuschen. Mit einer Auswahl an unterschiedlichen Mikrofonen können auch qualitativ hochwertige Produktionen realisiert werden. Unter anderem ist es auch möglich digitale Mehrspurprojekte (OMF, AAF) zu mischen und zu mastern. Als Abhöre dient entweder eine Stereo-Nahfeldabhöre oder eine Mehrkanalabhöre im Regiebereich. Ebenfalls in der Audiowerkstatt befindet sich eine 12qm große Studioaufnahmebox, die aktiv mit Luft und Strom versorgt wird. Mit dieser können Aufnahmen ohne störende Außengeräusche gemacht bzw. laute Schallquellen schallisoliert wiedergeben werden.

Ausstattung

  • 21” Intel iMac, Aufnahmesoftware ProTools und Garageband
  • 27” LED Monitor
  • 24 Kanal analog Mischpult
  • 8/8 Interface Motu 828 MKII
  • 16/4 Multicore Stagebox
  • 4 Kanal Kopfhörer Verstärker / Verteiler NeoAmp
  • Div. analog Effekte (Exciter, Reverb, …)
  • Div. Zuspielgeräte (DAT, LP, Bandmaschinen)
  • Schlagzeugmikrofonierung (7 Mikrofone)
  • Großmembranmikrofon mit Spinne, Schallabsorber und Plopschutz
  • Shure 57, 58
  • Div. Dynamische Mikrofone
  • 3,6 x 3,4 x 2,2 m große Studiobox mit Glasscheibe und Glastüre

Nutzungsgebühr: 7 € / Tag

Werkstattleitung
Robert Kaiser

Kurse

Siebdruckwerkstatt

Das Künstlerhaus verfügt über eine gut ausgestattete Siebdruckwerkstatt. Hergestellt werden können großformatige Handsiebdrucke, T-Shirt-Drucke auf einem professionellen Vierfarb-Karussell bis hin zum passgenauen Auflagendruck am Präzisions-Handdrucktisch.

Die Siebdruckwerkstatt steht mit ihrem Angebot allen Interessierten offen. Für Personen, die bereits Erfahrung im Umgang mit dem Siebdruck haben und die Siebdruckwerkstatt eigenständig nutzen möchten, ist lediglich eine kurze Werkstatteinführung notwendig. Interessierte ohne Vorkenntnisse können in verschiedenen Kursangeboten den Siebdruck erlernen. Außerdem gibt es das Angebot der offenen Werkstatt. Dies richtet sich an alle, die noch nicht sicher im Umgang mit der Technik und/oder den Gerätschaften sind und eine fachlich kompetente Ansprechpartnerin im Hintergrund wissen möchten.

silkscreen_1

Ausstattung

  • Präzisions-Handdrucktisch 100 x 140 cm
  • Präzisions-Vierfarbdrucktisch für T-Shirts
  • Leuchttisch
  • Vakuum-Belichtungsanlage
  • Siebreinigungsanlage
  • Trockenhorden
  • Siebe können gegen Gebühr und Pfand ausgeliehen werden

Nutzungsgebühr: 8 € / Tag

Werkstattleitung
Jochen Detscher

Kurse

  • Siebdruck-Kurse für Einsteiger/Wiedereinsteiger

    Leuchtende Farben und ein satter Farbauftrag! Drucken auf Papier oder Stoff. Die vielseitigen Möglichkeiten des Siebdrucks kennen lernen oder vertiefen. Der Kurs richtet sich an Interessierte, die den Siebdruck als künstlerisches Ausdrucksmedium kennen lernen möchten; er ist aber auch zur Auffrischung der Kenntnisse für Wiedereinsteiger geeignet. Nach einer allgemeinen Einleitung werden Siebdrucke nach eigenem Motiv angefertigt und gedruckt – auf Papier und/oder auf Textil – von Hand und an der Maschine.
    Ziel: Kennenlernen der Technik und erste Erfahrungen mit dem Siebdruck in der Praxis. Im Kurs werden spezielle Farben für den künstlerischen Siebdruck auf Wasserbasis verwendet.

    Zu den KursleiterInnen

    Jochen Detscher
    studierte Architektur und Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar sowie Film an der York University Faculty of Fine Arts in Toronto. Derzeit arbeitet er vorwiegend in Fotografie und Druckgrafik.

    Gwendolyn Isabel Rabenstein
    seit 2010 freie Dozentin für Siebdruck in Theorie & Praxis, Ausbildung zur Siebdruckerin bei Frank Kicherer, Stuttgart; Studium der Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart. Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen.

     

    Teilnehmer: mind. 2, max. 6 Personen
    Kosten: 165 € (inkl. Gerätenutzung, Material und Gebühren)

    Termine:
    1. 27.02.2017, ab 18 Uhr und 01.03.2017, 15:30 Uhr
    2. 07.04.2017, ab 18:30 Uhr und 09.04.2017, 10 Uhr
    3. 11.05.2017, ab 19 Uhr und 13.05.2017, 10 Uhr
    4. 10.06.2017, ab 10 Uhr
    Der Einführungstermin ist flexibel und kann mit dem Kursleiter individuell vereinbart werden.
    Anmeldung:

    Jochen Detscher

    Kalender

  • Soulways – Kalligrafie trifft Siebdruck

    Schrift–Kunst–Werkstatt
    Mit Gwendolyn Rabenstein und Sigrid Artmann

    Teilnehmer: mind. 2, max. 6 Teilnehmer
    Freitag, 23. Juni und Sonntag, 25. Juni jeweils 10–18 Uhr
    Anmeldung: Sigrid Artmann

    Kalender

Keramikwerkstatt

In der Keramikwerkstatt können die Nutzer in Aufbaukeramik Objekte herstellen, Wandbilder oder Fliesenbemalungen in Majolikatechnik durchführen, an der Drehscheibe arbeiten oder mit Glasur- und Engobetechniken experimentieren.

Nach Einführung durch die Werkstattleiterin Yvette Hoffmann ist selbstständiges Arbeiten erwünscht. Die Nutzung der Werkstatt erfolgt stunden- oder tageweise nach Absprache. Vorhandenes Material, wie Ton, Glasuren oder andere Rohstoffe, können gegen Entgelt entnommen werden.

ceramics_2

Ausstattung

  • 2 Brennöfen bis 1300 Grad
  • 2 Drehscheiben
  • Nutzungsgebühr: 5 € / Tag

Werkstattleitung
Yvette Hoffmann

Kurse

  • Keramiktreffpunkt

    Jeden Dienstag von 18:30–21:30 Uhr findet die „Offene Werkstatt“ statt, wo unter Anleitung gearbeitet werden kann. Bitte vorab anmelden!

    Individuelle Kurse an der Drehscheibe (ab 2 Personen) und individuelle Aufbaukurse (ab 5 Personen) können von der Werkstattleitung angeboten werden. Bitte zwecks Anfrage/Anmeldung bei Yvette Hoffmann melden.